WinErs: Prozessautomatisierung auf PC unter Windows

WinErs ist ein modular aufgebautes Prozessleit- und Prozessautomatisierungssystem mit integrierter Soft-SPS, das einsetzbar ist zur

WinErs wird als flexibles, kostengünstiges und schnell erlernbares Prozessleit- und Simulationssystem gleichermaßen erfolgreich in Industrie, Lehre und Forschung eingesetzt.

Prozessvisualisierung: Vollständige Überwachung und Bedienbarkeit des Prozesses über die vom Benutzer erstellte grafische Oberfläche durch eine Vielzahl statischer und dynamischer Elemente und umfangreicher Bildbibliotheken

 

  • Erstellung eigener Bildbibliotheken 
  • Einbindung von ActiveX-Objekten 
  • Erweiterung der Funktionalität durch selbsterstellte Elemente (DLL-Block)

Messwerterfassung, -speicherung und -archivierung: Individuell einstellbare Speicherungsarten mit einer Speicherzeit ab 1ms: Standardmessung, zyklische Messung, Ereignismessung, Langzeitmessung

 
  • Die Langzeitmessungen z.B. ermöglicht die komprimierte Speicherung aller Prozessgrößen über Wochen, Monate und Jahre, während mit der Ereignismessung schnelle Vorgänge triggergesteuert und repetierend aufgezeichnet werden können 
  • Umfangreiche grafische und statistische Auswertemöglichkeiten 
  • Variable Darstellung der Messdaten 
  • Online und Offline-Export der Messdaten u.a. nach Excel 
  • Archivierungsfunktionen 
  • Datensicherheit gemäß FDA 21 CFR Part 11

 

Steuern und Regeln (Soft-SPS): Einfache grafische Eingabe der Steuerungen, Regelungen und Simulationen über Blockstrukturen, Funktionspläne und GRAFCET; keine Programmierung notwendig

  • Umfangreiche Blockbibliothek mit analogen und binären Standardblöcken 
  • Standardregler P, I, PI, PID sind beliebig untereinander bzw. mit weiteren Regelalgorithmen, wie Fuzzyregler verknüpfbar 
  • Ablaufsteuerung mit GRAFCET 
  • Fuzzyregler 
  • Schnittstelle für eigene Algorithmen (DLL-Block) 
  • Benutzerdefinierbare Blöcke (Arithmetikblock, Differntialgleichungssysteme, Funktionsgeber, Programmgeber) 
  • Einfacher Einsatz als Simulationssystem für dynamische System

GRAFCET: Erstellen von Ablaufsteuerungen mit GRAFCET nach DIN EN 60848 

  • grafischer Editor 
  • online-Debugger für GRAFCET

Ablaufsteuerungen mit GRAFCET auf dem PC

GRAFCET ist eine nach EN 60848 normierte grafische Beschreibungssprache zur Darstellung von Abläufen. Als Nachfolger des Funktionsplans nach DIN 40719 findet sie hauptsächlich Anwendung in der Automatisierungs-, Chemie- und Verfahrenstechnik.

GRAFCET ähnelt der grafischen Ablaufsprache (AS) nach EN 61131 für SPSen, ist aber als technologieunabhängige Spezifikationssprache zur Planung und Beschreibung von Abläufen eine Abstraktionsebene höher.

Das Prozessleitsystem WinErs, die WinErs-Laborversion und die GRAFCET- Laborversion ermöglichen die grafische Eingabe von GRAFCET-Plänen. Die integrierte Soft-SPS setzt diese Pläne direkt um in Steuerungen/Ablaufsteuerungen. In einer GRAFCET-Ansicht werden die aktuellen Zustände der Abläufe farblich unterschieden und können so überwacht werden.

 

 Mehrbenutzerverwaltung: Verwaltung von Benutzern mit hierarchischen Rechten

  • Passwortschutz

Alarme: Verwaltung von bis zu einer Million Alarmmeldungen 

  • Unterteilung der Meldungen in fünf Meldeklassen von Betriebsmeldung bis Störmeldung 
  • Ausgabe auf Stördrucker 
  • Alarmarchiv mit umfangreicher Filterfunktion zur gezielten Fehleranalyse 
  • Benachrichtigungen 
  • Versand über Fax, Email, SMS mit dem Nachrichtentreiber

Protokolle: Leistungsfähiger Protokolleditor zum Gestalten individueller Protokolle

  • Auslösung der Protokolle zeitgesteuert, manuell oder ereignisgesteuert (signalabhängig) 
  • automatischer Ausdruck 
  • PDF- und Excel-Export

Rezepte: Strukturierte Verwaltung von Parametersätzen, die als Vorgabewerte für die Steuerung der Prozessabläufe dienen - Zugriff auf alle Signale und Parameter 

  • Verwendung von Unterrezepten

Batch-Rezepturen: Einfache grafische Erstellung von Ablaufsteuerungen, insbesondere Rezepturabläufen durch Verkettung von Grundoperationen und Weiterschaltbedingungen (Transitionen) nach IEC 1131 

  • Häufig wechselnde Abläufe können in der Runtimeversion vom Kunden selbst erstellt und konfiguriert werden

COM-Schnittstelle: COM-Automationsserver (ActiveX) zur externen Steuerung von Abläufen und Funktionen mit eigenen Programmen 

  • Voll integrierbar in Visual Basic, C, C++ und Delphi 
  • Zeitplaner zum Auslösen von Aufträgen in WinErs (z.B. Messdatenarchivierung, Druckaufträge) 
  • Excel-Add-in für WinErs Datenaustausch


Client-Server-Architektur: WinErs kann als Ein- oder Mehrplatzsystem (Multi-Client) im Netzwerk konfiguriert werden 

  • Verteilte Intelligenz durch Datenaustausch zwischen WinErs-Servern 
  • Redundante Systeme

DFÜ-Fernüberwachung: Automatischer Verbindungsaufbau über DFÜ zeit- oder ereignisgesteuert 

  • Versenden von Alarmen über Modem an Handys, Faxe und Mailserver

 

Prozessschnittstellen:

  • OPC-Server 
  • OPC-Client 
  • Web-Server 
  • DDE-Server 
  • Industrial Ethernet(TCP/IP- Modbus) 
  • PC-Karten 
  • PROFIBUS 
  • INTERBUS 
  • H1-Bus 
  • ODBC-Datenbankschnittstelle 
  • 3964R 
  • AS511 
  • MPI - Schnittstelle
  • Serielle Schnittstellen 
  • EtherCat 
  • BACnet
  • S5, S7-300, S7-400, S7-1200, S7-1500, LOGO! 0BA7 und LOGO! 0BA8
  • Fernwirkprotokoll (IEC -60870-5) 
  • Offene Treiberschnittstelle 
  • Anpassbar an jede Geräte- und Prozessschnittstelle
  • und viele weitere mehr. Siehe Preisliste oder kontaktieren Sie uns.

 

Downloads:

 

 

Ingenieurbüro Dr.-Ing.Schoop GmbH